AGB
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Regelwerk für eine gemeinsame Zusammenarbeit

1. Preise:
Die Preise verstehen sich inkl. individueller Vor- und Nachbereitungszeit. Am Ende des Monats werden die in Anspruch genommenen Einzelstunden in Rechnung gestellt. Pakete sind im Voraus zu bezahlen. Alle gebuchten Leistungen haben eine Gültigkeit von 12 Monaten. Eine Kilometerpauschale von 0,30 €/km wird ab einer Entfernung von 10 km berechnet.

2. Anderweitige Kosten:
Werden aufgrund der Trainingsziele und –wünsche des Klienten Tageskarten, monatliche Mitgliedsbeiträge im Fitnessstudio, Platzgebühren (Badminton etc.) oder Ähnliches erforderlich, sind diese Kosten von Ihnen zu übernehmen.

Erfordert die ganzheitliche Betreuung eine Behandlung durch Arzt oder Physiotherapeut oder wird eine Ernährungsberatung bzw. Massage gewünscht, gelten die Abrechnungsmodalitäten dieser Kooperationspartner.

Ist eine Begleitung durch den Personal-Trainer auf Reisen gewünscht, so sind sämtliche Spesen zu übernehmen. Zudem wird ein pauschales Honorar für die Zeit der Reise vereinbart.

3. Trainingsterminierung:
Basis des Personal Trainings ist die zeitliche und räumliche Flexibilität. Diese Voraussetzungen möchte der Trainer erfüllen, um eine größtmögliche Flexibilität bei der Trainingsterminierung zu bieten. Deshalb besteht die Bitte, zuvor gebuchte Trainingsstunden - bei Nichtinanspruchnahme - bis 24 Stunden vor dem Trainingstermin abzusagen. Bei Nichteinhaltung dieser Frist erfolgt eine Berechnung.

Bei Nichterscheinen zum vereinbarten Trainingstermin wird ebenfalls das Honorar für eine Trainingseinheit berechnet.

Bei Krankheit und daraus resultierender Trainingsabsage sollte der Trainer nach Möglichkeit 24 Stunden vor dem vereinbarten Trainingstermin informiert werden.

4. Bezahlung:
Die Abrechnung erfolgt am Monatsende. Sie erhalten eine Rechnung mit detaillierter Leistungsbeschreibung und Auflistung aller Trainingsstunden. Die Rechnung ist 10 Tage nach Erhalt zu begleichen.

5. Allgemeines:
Aus besagten Gründen der Flexibilität ist es für meine Arbeit sehr hilfreich, wenn Sie mir Ihren Urlaub 2 bis 4 Wochen vorher bekannt geben.

Um eine optimale Trainingsgestaltung zu gewährleisten und gesundheitliche Risiken auszuschließen, wird vor Trainingsbeginn ein Gesundheits-Check-up durchgeführt. Diese persönlichen Daten unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht.

Liegen gesundheitliche Probleme vor, wird in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Facharzt über eine mögliche Trainingsgestaltung gesprochen.